Aus der Kur zurück

Hallo,

ich bin nun nach sechs Wochen aus der Kur in Aukrug zurück. Dort hatte ich viele interessante Kontakte und Diskussionen zu den unterschiedlichsten Themen. Das hat mir gezeigt das ich mit dem Projekt auf dem richtigen Weg bin. Leider hat es mir auch gezeigt das der Hass und die Wut schon sehr verbreitet ist. Am meisten hat es mich erschreckt das häufig alle Flüchtlinge alleine wegen des Glaubens und derer Kultur als böse und schlecht dargestellt werden. Einige meinten das die Flüchtlinge schon wegen unserer christlichen Erziehung und derer fremden Glaubenserziehung nicht nach Europa gehören. Nach meiner Meinung ist das sehr Oberflächlich. Wenn ich fragte ob Sie sich schon mit anderen Glaubensrichtungen befasst haben oder schon mal in einer Moschee waren bekam ich die Antwort das man das nicht müsse und in einer Moschee gehe man nur mit ner Handgranate.Für mich waren diese dummen Antworten einfach entsetzlich.
Für mich steht fest nicht alle Flüchtlinge die nach Europa kommen sind böse oder schlechte Menschen. Schlechte und böse Menschen gibt es in jedem Land, jeder Religion und jeder Kultur.
Trotzdem bin ich der Meinung das Europa nicht die halbe Welt einladen und versorgen kann. Auch die täglichen Horrormeldungen von Straftaten durch Asylanten machen mich echt sauer, es kann doch nicht sein das diejenigen die vor, Verfolgung, Krieg, Folter und Armut geflohen sind jetzt in Europa Menschen töten, Frauen vergewaltigen, sich wie Barbaren benehmen und unser Sozialsystem um Millionen betrügen.
Bei aller Güte, hier ist eine Grenze überschritten und der Staat muss mit aller Härte gegen diese Menschen vorgehen. Ich bin auch der Meinung das Asylanten die hier anderen Menschen, Schaden egal in welcher Form zufügen, sofort das Recht auf Asyl verlieren und sofort abgeschoben werden. Es darf nicht sein das Menschen durch eine verantwortungslose Politik zu schaden kommen oder sogar Ihr Leben verlieren.
Asyl ja aber nicht auf Kosten von Menschenleben anderer.
Ich fordere unseren Staat auf alle rechtsstaatlichen Möglichkeiten, gegen alle wegen schwerer Straftaten überführten Asylanten und Ausländer, direkt und in voller Härte umzusetzen.
Menschen in Not zu helfen sollte selbstverständlich sein und da darf es auch keine Diskussion geben aber wer diese Hilfe ausnutzt und auch noch schwere Straftaten begeht bei dem dann auch noch Menschen zu Schaden kommen, der hat das Recht auf diese Hilfe verspielt. Dabei spielt die Nationalität keine Rolle.

Das ist meine Meinung!
Euer Michael

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

*

x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →
Zur Werkzeugleiste springen